FOGE-Eulenforschung > Andere über uns

Tu Gutes - und sprich darüber!

Der Schutz der einheimischen Eulen kann nicht "im stillen Kämmerlein" gelingen. Letztlich müssen die Menschen im Lande zumindest grundsätzlich über den für Natur und Umwelt sehr wichtigen Beitrag der Eulen Bescheid wissen.

Gerade Eulen und Käuze unterlagen im Laufe der Geschichte höchst unterschiedlichen Bewertungen. Wenn Sie sich mal eine griechische 1-Euro-Münze ansehen, dann werden Sie feststellen, dass die bekannteste antike Münze das Bild einer Eule trug. Aber es gab auch Kulturen, in denen man Käuze wegen ihres "Totenrufs" lebend an Stalltüren genagelt hat.

Zumindest letzteres wollen wir verhindern. Das wird aber nur gelingen, wenn wir bei den Menschen im Lande wieder Sympathien für "unsere" Tiere wecken können. Dazu brauchen wir vor allem auch die Hilfe der Medien. Sollten Sie also zufällig als Journalist hier verbeikommen und unser Anliegen unterstützenswert finden, dann würden wir uns über eine Mitteilung an den Projektleiter sehr freuen.

Was in den Medien bisher schon über uns veröffentlicht wurde haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Und wenn Sie lesen wollen, was andere Besucher dieser Website zu und über uns geschrieben haben, dann lesen Sie einfach das Gästebuch!