Die Waldohreule (Asio otus)

Merkmale

Waldohreue
Die Waldohreule ist so groß wie die Schleiereule. Auffallend sind ihre langen, meist hochaufgerichteten Federohren und ihre feuergelben bis glutroten Augen. Das Gefieder ist oberseits gelblich-braun mit dunklen Schaftstrichen.

Lebensraum

Die Waldohreule bevorzugt dichte Nadel- und Mischwälder als Ruhe- und Brutplatz. Die Jagd findet vorwiegend auf den an Wälder angrenzenden, freien Flächen statt.

Nahrung

Hauptnahrung der Waldohreule sind kleine Wühlmäuse. Diese machen über 80% ihrer Beutetiere aus. Nur gelegentlich werden andere Mäusearten oder Kleinvögel erbeutet.

Schutzmaßnahmen

Günstig für die Waldohreule wirken sich erhaltengebliebene Krähen-, Tauben- sowie Elsternnester an Waldrändern aber auch in Hausgärten, Parks und Friedhöfen als Brutplatz aus.